Die Geschichte der Finken-Apotheke

Im Jahre 1959 wurde das mehrstöckige Mietshaus an der damaligen Adresse Dorstenerstraße 270 erbaut.

Am 4. Juni 1959, einem Donnerstag, öffnete die Finken-Apotheke unter der damaligen Leitung von Apotheker Herrn W. Niklas, zum ersten mal ihre Türen. Fotos aus dieser Zeit sind unten abgebildet.

Die Geschäftsetage des Hauses teilte sich die Apotheke lange Zeit mit einem Friseur und einer Gastwirtschaft. Statt des Friseurs, gab es auch für einige Zeit eine Änderungschneiderei, deren Räumlichkeiten später dann von der Apotheke im Rahmen einer Vergrößerung übernommen wurden. 

Seit 1993 ist Apothekerin Frau Leonore Kappner die Inhaberin der Finken-Apotheke, die sie von Herrn von der Dunk übernommen hat.